Camper Ausbau Kosten richtig kalkulieren

Bei der Kalkulation der Camper Ausbau Kosten hast du viel Spielraum: Was muss? Was kann? Was darf? Jeder Camper Ausbau ist flexibel gestaltbar. Du entscheidest selbst, was du in puncto Komfort, MaterialqualitĂ€t und Ausstattung bevorzugst. NatĂŒrlich spielt bei der Kostenkalkulation auch die GrĂ¶ĂŸe deines Campers eine Rolle. Im folgenden Beitrag kalkulieren wir mit den durchschnittlichen Sprinter Camper Ausbau Kosten und Crafter Ausbau Kosten, die sich aber auch auf andere Camper Modelle ĂŒbertragen lassen.

ThemenĂŒberblick

Camper Ausbau Kosten planen

Sicher hast du schon einen groben Plan wie dein Camper Ausbau am Ende aussehen soll. Brauchst du hier noch Inspiration, kannst du dich gerne auf folgenden BlogbeitrÀgen informieren: Mercedes Sprinter als Wohnmobil ausbauen oder VW Crafter als Wohnmobil ausbauen.

Nun zu den Ausbau Kosten. Damit deine Camper Ausbau Kosten am Ende nicht zum Fass ohne Boden werden, solltest du alle Kosten im Voraus kalkulieren. Hier lohnt es sich, etwas Zeit zu investieren und eine Kostenaufstellung zu machen. Ein wichtiger Punkt ist hier nicht nur das Material, sondern auch die Hilfsmittel und Werkzeuge. Aber auch die Zeit, die du in den Ausbau steckst. Schon mal vorweg: ein Camper Ausbau kostet dich in der Regel 150 - 250 Stunden deiner Zeit - je nach Art des Ausbaus auch mehr.

Baust du deinen Camper neben deinem Vollzeitjob aus (im Feierabend und am Wochenende), brauchst du in der Regel 3 - 5 Monate. Und das ist schon sportlich. Ist dir deine Freizeit zu wertvoll, weil du sie lieber mit deiner Familie und Freunden verbringst, hast du noch eine weitere Möglichkeit: Im Online Shop von Campany gibt es einzelne Ausbau Module fĂŒr den Mercedes Sprinter und VW Crafter, die fertigmontiert zu dir nach Hause geliefert werden.

Alternativ ĂŒbernehmen wir auch den kompletten Camper Ausbau fĂŒr dich. Hierzu kannst du unser Ausbauteam direkt kontaktieren und dich kostenlos beraten lassen.

Zeitfaktor: FĂŒr das Feilen am Ausbau Konzept und der anschließenden Kalkulation der Camper Ausbau kosten solltest du dir 2 – 4 Tage Zeit nehmen, je nach KomplexitĂ€t des Ausbaus.

Camper Ausbau Kosten fĂŒr Werkzeug und Maschinen

Bevor du mit dem Ausbau deines Campers beginnen kannst, benötigst du das richtige Werkzeug und die passenden Maschinen. Auch diese solltest du in der Kalkulation deiner Camper Ausbau Kosten berĂŒcksichtigen. Hierzu gehören unter anderem Schraubenzieher, Bohrer, SĂ€gen, Schleifmaschinen und vieles mehr. Die Kosten fĂŒr diese Werkzeuge können je nach QualitĂ€t und Marken variieren.

Ein Tipp an dieser Stelle: Leihen nicht kaufen! Frag vorher deine Freunde, bevor du dir fĂŒr dieses „einmalige Camper Ausbau Projekt“ neue Werkzeuge und Maschinen anschaffst. Eine weitere Möglichkeit sind gebrauchte Werkzeuge, z. B. von Ebay Kleinanzeigen.

Folgende Werkzeuge und Maschinen wirst du fĂŒr deinen Camper Ausbau benötigen:

  • Arbeitsschutz: Schutzbrille, Handschuhe, Staubmaske etc.
  • Werkzeuge: Am besten einen umfassenden Werkzeugkoffer mit sĂ€mtlichen Schraubenziehern, Bits, Cuttermesser, Zangen, Feilen etc.
  • Maschinen: StichsĂ€ge, TauchsĂ€ge, Bohrmaschine, FrĂ€se, Schleifmaschine

Je nachdem, welches Material du verwendest, benötigst du eventuell noch weitere Werkzeuge und Maschinen.

Kostenkalkulation: FĂŒr die Werkzeuge und Maschinen planst du am besten ein Budget von 700 Euro bis 1000 Euro ein.

Zeitfaktor: Mit der Organisation und Auswahl aller Werkzeuge und Maschinen wirst du ca. einen Tag beschÀftigt sein.

Van Ausbau Kosten Isolierung und Schallschutz

Eine Isolierung im Camper macht auf jeden Fall Sinn. Sie gleicht starke Temperaturunterschiede aus und sorgt so fĂŒr an angenehmes Klima. Sowohl bei heißen als auch kalten Tagen. Wir verwenden als Isoliermaterial Armaflex Isolierung. Ein qualitativ hochwertiges Material, das sich im Camper Ausbau durchgesetzt hat.

Unter der Isolierung lohnt es sich zudem, sogenannte Antidröhnmatten (SchalldĂ€mmung) anzubringen. Hier haben sich Alubutyl Antidröhnmatten bewĂ€hrt. Wie es der Name vermuten lĂ€sst, reduzieren diese Matten Schall (z. B. MotorgerĂ€usche, GerĂ€usche der Ladung, etc.) und sorgen so fĂŒr eine angenehme GerĂ€uschkulisse und eine entspannte Fahrt. Wer mal in einem lauten Camper unterwegs war, weiß: Antidröhnmatten sind Gold wert. Und sie beeinflussen deine Van Ausbau Kosten im VerhĂ€ltnis zu ihrem Nutzen nur sehr gering.

Kostenkalkulation: Je nach GrĂ¶ĂŸe deines Campers kannst du mit 500 – 800 Euro fĂŒr das Isoliermaterial und die Antidröhnmatten rechnen.

Zeitfaktor: 1 Tag, je nach GrĂ¶ĂŸe des Campers.

Kosten fĂŒr Innenverkleidung und BodenbelĂ€ge

Die Innenverkleidung und der Bodenbelag verleihen deinem Camper nicht nur ein Ă€sthetisch ansprechendes Aussehen, sondern tragen auch zur WĂ€rmedĂ€mmung und zum Komfort bei. Materialien wie Holzverkleidungen, PVC-BodenbelĂ€ge oder Filz als Wandverkleidung sind beliebte Optionen fĂŒr Camper Ausbauten. Unten haben wir dir ein paar bewĂ€hrte Materialien und dazu die Ausbau Kosten fĂŒr einen durchschnittlich großen Camper (L2/ H2) aufgefĂŒhrt. Bei einem deutlich kleineren oder grĂ¶ĂŸeren Camper weichen die Preise ab.

Camper Ausbau Kosten Wandverkleidung:

  • Multiplex (400 – 700 Euro)
  • Profilholz z. B. Fichte, Tanne, Kiefer (250 – 500 Euro)
  • Filz (200 – 300 Euro)

Camper Ausbau Kosten Bodenbelag:

  • PVC/ Vinyl (50 – 200 Euro)
  • Laminat (50 – 300 Euro)
  • Teppich (50 – 200 Euro)

Kostenkalkulation: Die Gesamtkosten fĂŒr Innenverkleidung und BodenbelĂ€ge liegen je nach Materialwahl und GrĂ¶ĂŸe des Campers zwischen 200 und 1000 Euro.

Zeitfaktor: FĂŒr die Wandverkleidung und den Bodenbelag kannst du ca. 2 – 3 Tage einplanen.

Camper Ausbau Kosten fĂŒr Möbel

Die Möbel sind der grĂ¶ĂŸte Posten in der Kalkulation der Camper Ausbau Kosten. In den Möbeln steckt zudem der meiste Hirnschmalz und auch die meiste Zeit. Denn Bett, SchrĂ€nke, KĂŒchenzeile, Tisch und Sitzgelegenheiten mĂŒssen nicht nur funktional sein, sondern auch platzsparend und leicht zu montieren. Die Kosten fĂŒr Möbel können zudem stark variieren, abhĂ€ngig von deinen individuellen Anforderungen und dem gewĂ€hlten Material.

In der Regel werden dafĂŒr Multiplexplatten verwendet, die im Baumarkt erhĂ€ltlich sind (aber nicht ganz gĂŒnstig!). Im Durchschnitt verlangen BaumĂ€rkte ca. 40 Euro pro Quadratmeter fĂŒr eine 12 mm dicken Platte. FĂŒr tragende Elemente empfehlen wir dir jedoch dickeres Holz. Wichtig ist auch, dass du Materialien wĂ€hlst, die sich gut beschichten lassen oder bereits eine Beschichtung haben. Denn im Bus herrscht ein feuchteres Klima als in der Wohnung. Ohne Beschichtung wird dein Ausbau ĂŒber die Zeit Wasser ziehen und kann sogar faulen. FĂŒr unsere Möbel verwenden wir deshalb 12 mm Queenply mit einer beidseitigen HPL-Beschichtung. Die ist sogar wetterfest und so robust, dass dein Camper auch noch nach Jahren wie neu aussieht.

⚠ Wichtig: Wenn Du möglichst lange was von Deinem Camper haben willst: Verabschiede dich von der Idee, irgendwelche Fertigmöbel (z.B. von dem Blau-Gelben Schweden) in Deinen Van zu schrauben. Die meisten "gĂŒnstigen" Möbel sind aus MDF (Mitteldichte Faserplatte im Volksmund auch "Spanplatte" genannt) gefertigt. MDF Platten ziehen auf Dauer aber Wasser und sind daher nicht fĂŒr den Van-Ausbau geeignet. Du solltest also MDF gĂ€nzlich als Material in deinem Van ausschließen.

Kosten Bett Camper:

Hier kommt es natĂŒrlich darauf an, was du dir fĂŒr ein Bett wĂŒnschst. LĂ€ngs, quer, ausziehbar etc. Die GrĂ¶ĂŸe des Betts, das Material und die Bauweise beeinflussen die Kosten natĂŒrlich erheblich. FĂŒr ein Bett aus Holz inklusive aller Schrauben, Winkel und der Matratze kannst du mit etwa 500 - 1.500 Euro rechnen. Aber! Stauraum in Form von FĂ€chern und SchubkĂ€sten brauchst du in der Regel auch noch. Da kommt dann noch was obendrauf.

Wenn du Zeit sparen möchtest und dir ein durchdachtes Bett mit Stauraum wĂŒnschst, kannst du dir auch ein fix und fertig gebautes Bett im Campany Shop bestellen: Schau mal hier.

Kosten KĂŒche Camper:

Die KĂŒche fĂŒr den Camper ist die KĂŒr. Hier brauchst du ein cleveres Stauraumkonzept und viele kleine FĂ€cher und Schubladen in denen du Tassen, Teller, Töpfe, Besteck, GewĂŒrze und Lebensmittel sicher und vor allem stabil verstaust. Auch an die Technik musst du denken. Vom KĂŒhlschrank bis zur Pumpe fĂŒrs SpĂŒlbecken. Preislich geht’s in der Regel bei 700 Euro los fĂŒr eine absolute Basisausstattung bis hin zu ĂŒber 3000 Euro fĂŒr Premium Materialien.

Wir haben das KĂŒchenspiel schon hunderte mal durchgespielt und empfehlen Dir daher natĂŒrlich an dieser Stelle unser Camper KĂŒchenmodul, welches fix-und-fertig montiert zu Dir geliefert wird und mit wenigen Handgriffen ohne Werkzeug eingebaut werden kann.

Kosten SchrÀnke Camper:

Die SchrĂ€nke schaffen den heiß begehrten Stauraum in deinem Camper. Am besten nutzt du den Platz in deinem Camper aus, wenn du HochschrĂ€nke als auch HĂ€ngeschrĂ€nke einbaust. HochschrĂ€nke eignen sich besonders fĂŒr großes GepĂ€ck aber auch Klamotten oder gar die Campingtoilette. FĂŒr kleinere Dinge kannst du dir HĂ€ngeschrĂ€nke bauen. Entweder geschlossen mit Klappe oder offen mit einem Netz oder Gummis davor, um die Ladung zu sichern. Preislich liegst du bei einem HĂ€ngeschrank vermutlich zwischen 200 und 300 Euro, wĂ€hrend dich der Hochschrank je nach GrĂ¶ĂŸe 1.000 bis 2.500 Euro inkl. Scharniere, Schrauben etc. kosten wird.

Inspiration, wie so etwas aussehen könnte, findest du hier: Hochschrank Camper schmal, Hochschrank Camper breit, HÀngeregal Camper offen, HÀngeregal Camper geschlossen.

Neben dem Basis-Mobiliar brauchst du vermutlich auch einen Tisch, ein BĂŒchernetz und ein GewĂŒrzregal. Oder gar ein Kinderbett? Wie du siehst, im Ausbau ist Luft nach oben.

Kostenkalkulation: Die durchschnittlichen Camper Ausbau Kosten fĂŒr Möbel liegen zwischen 4.000 und 10.000 Euro. Klingt im ersten Moment vielleicht viel. Was hier jedoch oft vergessen wird: Kleinvieh macht auch Mist! Die unzĂ€hligen Scharniere, SchrĂ€ubchen, Winkel, Farben, Lasuren etc. schlagen hier ordentlich zu Buche.

Zeitfaktor: Zeitlich bist du mindestens 15 - 20 volle Tage beschĂ€ftigt, bis du die Möbel geplant, den Van ausgemessen, alles Materialien gekauft und die guten StĂŒcke gefertigt und eingebaut hast.

Van Ausbau Kosten fĂŒr Technik

Hinter all dem verbauten Holz darf nicht vergessen werden: Es steckt in der Regel auch viel Technik im Camper. Von Lichtquellen ĂŒber Steckdosen, Solaranlagen, bis hin zu elektronischen GerĂ€ten wie KĂŒhlschrank, Warmwasserboiler, Tauchpumpe oder Standheizungen gibt es zahlreiche technische Ausstattungen, die du in deinen Camper integrieren kannst. Das Verlegen der Leitungen und die gesamte Elektrik empfehlen wir dir von einem Fachmann installieren zu lassen. Das sollte einfach passen. Vor allem wenn spĂ€ter die Wandverkleidung und die Möbel montiert sind, kommt man schwer an die Leitungen, falls doch etwas nicht passen sollte.

Hier ein Budget fĂŒr die Van Ausbau Kosten im Bereich Technik zu nennen ist fast unmöglich, da es unzĂ€hlige GerĂ€te in unterschiedlichsten Preisspannen gibt. Wir versuchen es trotzdem.

Kostenkalkulation: Du kannst deinen Camper entweder ohne Elektrik und damit mit weniger Komfort ausstatten. Zum Beispiel nur mit KĂŒhlbox, angeschlossen ĂŒber den ZigarettenanzĂŒnder, einem Gaskocher statt Induktionsherd etc.. Das ist die spartanische und gĂŒnstigste Variante. Bevorzugst du hingegen Komfort und möchtest autark unterwegs sein, benötigst du mehrere Solarpaneelen mit Wechselrichter und Batterie, evtl. einen Warmwasserboiler, eine Dusche mit Tauchpumpe etc. Die Spanne liegt deshalb weit auseinander: zwischen 300 und 7.000 Euro. Hinzu kommt noch der Stundenlohn des Elektrikers fĂŒr das Installieren.

Zeitfaktor: FĂŒr die Installation der technischen Anlagen solltest du je nach Umfang deiner Technik 2 bis 7 Tage einplanen.

Camper ausbauen Kosten: Gesamtaufstellung

Um einen Überblick ĂŒber die gesamten Camper Ausbau Kosten als auch den zeitlichen Aufwand zu erhalten, haben wir hier alles nochmal zusammengefasst. In der Kalkulation haben wir lediglich die Standardkosten berĂŒcksichtigt. Individuelle Ausbau Elemente wie z. B. ein Campingfenster, eine Standheizung oder ein Aufstelldach musst du deshalb zusĂ€tzlich einkalkulieren.

Ausbau Kosten zeitlicher Aufwand
Camper Ausbau Kosten planen 0 Euro 2 – 4 Tage
Werkzeug und Maschinen 700 – 1.000 Euro 1 Tag
Isolierung und Schallschutz 500 – 1.000 Euro 1 Tag
Wandverkleidung und BodenbelĂ€ge 300 – 1.000 Euro 1 – 3 Tage
Möbel 4.000 - 10.000 Euro 15 – 20 Tage
Technik 300 – 7.000 Euro 1 – 7 Tage
Summe 5.800 – 20.000 Euro 21 – 31 Tage

Wie du siehst, ist die Spanne der Camper Ausbau Kosten sehr groß. Es hĂ€ngt ganz davon ab, was du dir wĂŒnschst. Ein Low-Budget-Camper mit Basic-Ausstattung oder einen hochwertig ausgestatteten Camper mit cleveren Gadgets fĂŒr maximalen Komfort.

Tipp: Was die Kosten angeht, empfehlen wir dir zudem einen Puffer einzubauen. Nicht selten entstehen unvorhergesehene Kosten, wie z. B. spezielle Werkzeuge, die spontan benötigt werden oder die Korrektur von Fehlkonstruktionen.

Zeitlich liegst du (realistisch gedacht) bei 3 bis 6 Monaten, wenn du deinen Camper neben deinem Vollzeitjob ausbaust. DafĂŒr opferst du aber den ein oder anderen Feierabend und garantiert jedes Wochenende. Auch hier solltest du dir einen Puffer einbauen. Jeder, der bereits einen Camper ausgebaut hat, kennt die Momente, in denen Dinge nicht so klappen, wie man sie sich vorgestellt hat. Dann heißt es grĂŒbeln - oder vielleicht auch nochmal von vorn beginnen.

Rechnet man die zeitliche Komponente mit ein, ist ein professioneller Ausbau von einem Ausbauunternehmen in der Regel meistens gĂŒnstiger. Falls du also eher wirtschaftlich denkst und dir deine Zeit zu schade ist oder du lieber einer TĂ€tigkeit nachgehen willst, bei der du mehr verdienst, als dich dein Camper Ausbau letztendlich kostet, haben wir zwei Lösungen:

  1. Lass deinen Camper von einem professionellen Unternehmen ausbauen.
  2. Bestell dir das ein oder andere fix und fertig zusammengebaute Modul fĂŒr deinen Mercedes Benz Sprinter oder VW Crafter als Zeitbooster fĂŒr den pĂŒnktlichen Start in den Urlaub.

Wir von Campany bauen seit ĂŒber 20 Jahren Camper aus. Zuerst unsere eigenen. Und seit 10 Jahren auch fĂŒr unsere Kund:innen. DafĂŒr haben wir ein Modulsystem fĂŒr den Mercedes Benz Sprinter und den VW Crafter und MAN TGE ausgetĂŒftelt, das den Raum im Camper optimal ausnutzt und noch dazu richtig schön aussieht. Schau mal hier: Modulsystem Mercedes Sprinter und VW Crafter

Camper selber ausbauen Kosten vs. ausbauen lassen

Die Entscheidung, ob du deinen Camper selbst ausbaust oder einen professionellen Dienstleister beauftragst, hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab. Selbstausbau kann etwas kostengĂŒnstiger sein, wenn du dich fĂŒr die absolute Basic-Ausstattung entscheidest, erfordert jedoch Zeit, handwerkliches Geschick und Erfahrung. Ein professioneller Ausbau bietet hingegen eine höhere QualitĂ€t, GewĂ€hrleistung und ein durchdachtes Konzept, das wirklich alles berĂŒcksichtigt. Hier eine Übersicht, um das FĂŒr und Wider auszuloten:

Vorteile Camper selber ausbauen

  • Du kannst selbst kreativ werden und etwas mit eigenen HĂ€nden erschaffen.
  • Die Camper Ausbau Kosten bestimmst du zu 100 % selbst.
  • Wenn du keine großen AnsprĂŒche an die Ausstattung hast, kannst du dir auch mit einem geringem Budget einen Basic Camper Ausbau fertigen.

Vorteile Camper ausbauen lassen

  • Keine Kosten fĂŒr Werkzeuge und Maschinen.
  • Kein zeitlicher Aufwand: verbringe deine Wochenenden mit deinen Liebsten.
  • Eine ausfĂŒhrliche Beratung und ein individuell auf dich abgestimmtes Konzept.
  • Du erhĂ€ltst vorab eine exakte Kostenkalkulation – keine bösen Überraschungen.
  • Vertraue auf einen durchdachten Ausbau, der sich seit Jahren bewĂ€hrt.
  • Die Möbel haben ein starkes Design und sind in verschiedenen Farben wĂ€hlbar.
  • Du erhĂ€ltst eine Garantie auf den Ausbau.

Bist du nun neugierig und möchtest mal mit uns sprechen? Dann melde dich doch mal ĂŒber unser Kontaktformular fĂŒr ein erstes Kennenlernen und eine kostenlose Beratung.

Mehr Infos zum Thema findest du im Blogbeitrag Camper ausbauen lassen.

Fazit: Camper Ausbau Kosten

FĂŒr die Kalkulation der Camper Ausbau Kosten muss vorab das Ausbaukonzept stehen - damit der Ausbau am Schluss nicht zum Fass ohne Boden wird. Steht das Konzept, kalkulierst du in einer Excel oder App die Materialkosten nach Aufmaß sowie die technische Ausstattung und die Kosten fĂŒr Werkzeuge, Maschinen und co.

Neben einem realistischen Budget empfehlen wir dir auch einen kleinen finanziellen und zeitlichen Puffer einzuplanen, falls mal etwas nicht so ganz glatt lÀuft.

Ob du deinen Camper selbst ausbaust oder einen professionellen Dienstleister beauftragst, hÀngt von deinen individuellen FÀhigkeiten, Vorlieben und finanziellen Möglichkeiten ab.

Rechnet man die zeitliche Komponente mit, lohnt sich ein Ausbau von einem professionellen Unternehmen definitiv. Zudem weißt du vorab, mit welchen Kosten du rechnen kannst - ein bewĂ€hrtes Konzept und Garantie gibt’s obendrauf.

×